So fertigst du deinen Gipsabdruck

Für die Abformung eures Babybauches benötigt ihr folgende Dinge:

 

 

  • 5 Künstlergipsbinden z.B. von Artex (Ich empfehle ein Maß von 10cm x 3m)
  • 1 Schere
  • 1 große Schüssel
  • Lauwarmes Wasser
  •  Melkfett
  • Traubenzucker und Wasser zum Trinken
  • eine alte Hose und alte Socken
  • ein Handtuch oder eine Folie, um den Fußboden abzudecken
  • ggf. Einweghandschuhe (Gips entzieht der Haut Feuchtigkeit)
  • eine helfende Hand

Das Wichtigste ist nun die Vorbereitung. Denn das erspart der werdenden Mama viel Zeit, in der sie still stehen muss. Schneidet die Gipsbinden in ca. 30cm lange Stücke und legt sie übereinander gestapelt zur Seite. Vor Beginn sollte die werdende Mama sich gut einfetten, denn eine ordentliche Schicht Melkfett hilft später, den Abdruck ohne viel ziehen zu entfernen. Außerdem bekommen meine Damen vor Ort immer Traubenzucker und ein Glas Wasser. Warum? Wenn ihr schwanger seid und 20-30min still stehen müsst und außerdem der Gips zu einer Wärmebildung führt, kann es passieren, dass ihr Kreislaufprobleme bekommt. Und genau das sollte man versuchen zu verhindern. Wenn ihr euch vorher schon nicht sicher seid, ob ihr so lange durchhaltet, setzt euch am Besten von Anfang an in einen Stuhl.

Nun kann es los gehen.

Die Gipsbinden sollten in lauwarmes Wasser getaucht werden und leicht ausgewrungen werden. Dann beginnt ihr  euch von oben nach unten vor zu arbeiten. Die Gipsbinden immer sanft glatt streichen und jede Bahn leicht überlappen lassen.

Achtet darauf, dass die Gipsbinden direkt auf der Haut liegen und keine Hohlräume entstehen, wie z.B. zwischen oder unter dem Busen oder dem Bauchnabel. Das macht die Genauigkeit eures Bauches aus.

Wenn es schneller gehen soll, könnt ihr auch immer gleich zwei Lagen Gipsbinden in die Hand nehmen, befeuchten und auftragen.

Achtet darauf dass ihr mindestens zwei Schichten Gipsbinden auftragt, damit der Abdruck auch wirklich stabil ist und seine Form behält.

Nach der letzten Schicht klopft ihr den Bauch sanft mit den Fingern ab, um zu überprüfen, ob es noch dünne Stellen gibt. Nachdem der Gips kurz getrocknet ist, löst er sich meist fast von selbst vom Bauch.

Durch ein paar tiefe Atemzüge und ein paar helfende Handgriffe ist der Abdruck nun schnell entfernt und darf weiter auf dem Boden trocknen.

 

Und das wars auch schon. Wenn alles gut klappt, dauert der Vorgang ca. 20-30 Minuten. Nun habt ihr eine wunderschöne Erinnerung an eure Schwangerschaft. Den Abdruck könnt ihr natürlich auch gern von mir weiter bearbeiten lassen. Ich verstärke ihn, glätte und grundiere ihn, und gestalte eure Murmel nach euren Vorstellungen.

 

Viel Spaß!!